Reiner Engelmann: Anschlag von rechts. München: cbj 2017. 184 S., geb., 14,99 € ISBN 978-3-570-17437-1

Die Jugendroman geht den Hintergründen eines Anschlags auf eine Flüchtlingsunterkunft nach. In dokumentarischen Stil werden die verschiedenen Persepektiven deutlich.

Stefanie Höfler: Tanz der Tiefseequalle. Roman. Weinheim: Beltz & Gelberg 2017. 187 S., geb., 12,95 € ISBN 978-3-407-82215-4              

Eine außergewöhnliche Freundschaftsgeschichte von zwei Jugendlichen, die unterschiedlicher gar nicht sein könnten. Gefühl, Phantasie und die Suche nach Selbstbestimmung sind Hauptthemen des Romans.  Besonders der Perspektivenwechsel macht das Buch spannend und reizvoll zu lesen.

 

 

 

Lorenz Pauli / Kathrin Schärer: Fell und Feder. Zürich: Atlantis 2017. O. Pag., geb., 14,95 € ISBN 978-3-7152-0737-7              

Fell und Feder sind auf der Suche. Der Hund sucht einen Freund und das Huhn einen Schatz. Was und wen sie dabei gefunden haben, führen sie in einem Theaterstück auf. Ein Buch, an dem alle ihren Spaß haben. Auch die Erwachsenen beim Vorlesen. Wunderbar gezeichnet von Kathrin Schärer.

 

 

 

Jens Raschke: Schlafen Fische? München: Mixtvision 2017. 57 S., geb., 17,90 € ISBN 978-3-95854-070-5              

Jettes kleiner Bruder ist vor einem Jahr gestorben. Anrührend erzählt sie von Emils Tod, ihrer Trauer, ihrer Wut und ihrer Hilflosigkeit. Ihre direkten und unsentimentalen Fragen an das Leben und den Tod helfen ihr, das Unfassbare zu begreifen.

 

 

 

Seite drucken