Jörn Klare: "Nach Hause gehen"

 

2017 wird der Evangelische Buchpreis zum 39. Male verliehen. Preisträger ist der in Berlin lebende Journalist und Autor Jörn Klare, der für sein Buch „Nach Hause gehen – eine Heimatsuche“ ausgezeichnet wird.

Wie können wir die Empfehlung für das Preisbuch in die Büchereien, Kirchengemeinden und Gemeindegruppen weitergeben? Wie in den Vorjahren wollen wir auch 2017 im wörtlichen Sinne Anregungen geben, das Preisbuch im Gottesdienst und bei gemeindlichen Aktivitäten einzusetzen.

Den Gottesdienst hat Pfarrer Jens Teuber aus Oldenburg, der als Vorsitzender der Jury unmittelbar an der Auswahl für das Preisbuch beteiligt war, erarbeitet.

Claudia Montanus, Bildungsreferentin der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V., hat ihren Vorschlag für eine Veranstaltung mit dem Buch von Jörn Klare zweigeteilt: mit weniger mobilen Gruppen und weniger Zeit kann das Buch z.B. im Gemeindehaus „erfahren“ werden, mit etwas mehr Zeit und mobilen Gruppen lässt sich das Buch – das ja vom Wandern handelt – in einer outdoor-Variante „erwandern“.

Wir haben selbst erfahren, dass Menschen zu den Themen des Buches „Nach Hause gehen“ leicht ins Gespräch kommen. Machen Sie sich doch auf den Weg und lassen Sie sich von unseren Vorschlägen anregen. Wir wünschen gutes Gelingen.

Das Heft kann für 2,- Euro inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten bestellt werden.

kaufen